.
.

die besten Fußballwetten im Test

.

Deutschland gegen Norwegen – Quoten WM 2018 Qualifikation


Vorschau, Tipp und Wettquoten Vergleich zum WM-Qualifikationsspiel Deutschland gegen Norwegen am 4. September 2017 – alle Wettanbieter in der Übersicht

 

Nach sieben absolvierten Spieltagen hält der Weltmeister weiterhin bei einer blütenreinen Weste. Gelingt am heutigen Dienstag (20:45 Uhr) in Stuttgart gegen Norwegen der achte Sieg im achten Spiel, wäre bei einem gleichzeitigen Punktverlust von Nordirland, welches daheim Tschechien in Empfang nimmt, das Ticket nach Russland bereits vorzeitig fixiert.

Obwohl die Ausgangslage für Deutschland somit besser kaum sein könnte, herrschte zuletzt reichlich Unmut im Lager der DFB-Elf.


zur besten Deutschland Quote bei Interwetten


Verantwortlich dafür zeichneten einige der nach Prag mitgereisten Fans, die abgesehen von Beleidigungen gegen den Verband und Timo Werner vor allem mit nationalsozialistischen Parolen negativ aufgefallen waren.

„Ich will nicht zur Tagesordnung übergehen. Ich bin nicht bestürzt oder traurig, ich bin voller Wut. Dass sogenannte Fans mit ihren oberpeinlichen Auftritten Schande über unser Land bringen“, kommentierte Bundestrainer Joachim Löw die Vorfälle in der tschechischen Hauptstadt. „Das ist unterste Schublade und zutiefst verachtenswert“, fuhr der 57-Jährige erzürnt fort.

 

DFB-Elf hofft auf Steigerung

Auch aus sportlicher Sicht war der Abend in Prag für Löw nicht nach Wunsch verlaufen. Zwar stimmte am Ende das Ergebnis, spielerisch war der Weltmeister jedoch hinter den Erwartungen zurückgeblieben.

“Mit der Art und Weise, wie wir gespielt haben, bin ich nicht zufrieden. Wir hatten viel Glück, haben fast gebettelt um ein Gegentor”, ärgerte sich der Bundestrainer.

 

Deutschland gegen Norwegen – die Wettquoten im Vergleich

Deutschland
Unentschieden
Norwegen
Sunmaker Logo
1,12
8,50
22,25
Betway Logo
1,14
8,50
17,0
William Hill Logo
1,11
8,50
23,0
Bet365 Logo
1,14
9,00
26,0
Interwetten Logo
1,15
7,50
18,0
Tipico Logo
1,12
8,00
22,0
Bet3000 Logo
1,15
9,00
25,0
Netbet Logo
1,12
8,50
22,25
Bet-at-home Logo
1,14
7,80
19,07
Betfair Logo
1,11
9,50
29,0
Mybet Logo
1,14
8,00
20,0
Betsafe Logo
1,15
9,00
16,0
Ladbrokes Logo
1,12
7,50
23,0
Mobilbet Logo
1,12
8,50
22,25
Kulbet Logo
1,13
8,09
19,73
Bwin Logo
1,10
9,25
29,0
Sportingbet Logo
1,10
9,25
29,0

Dass Vladimir Darida zwölf Minuten vor Ende der regulären Spielzeit zum Ausgleich traf, war für den 57-Jährigen daher nur die logische Folge.

In den Schlussminuten rückte Mats Hummels die Partie dann allerdings doch noch gerade und bescherte seiner Mannschaft somit die nächsten drei Punkte in der WM-Qualifikation.

Ein positives Fazit wollte aber auch der Siegtorschütze nicht ziehen: “Wir hatten mehrere Probleme, das größte waren die leichten Ballverluste. Das kenne ich so von einer deutschen Nationalmannschaft in den letzten zehn Jahren nicht mehr. Das war nicht der Fußball, den wir können und wollen.“

 

Löw will rotieren

Gegen Norwegen will das DFB-Team jedenfalls ein anderes Gesicht zeigen. Sicher ist, dass Löw die eine oder andere personelle Veränderung vornehmen wird.

“Ich verrate nicht zu viel, wenn ich sage, dass Marc-André ter Stegen im Tor stehen wird. Julian Draxler plane ich auch ein, er hat im Training einen guten Eindruck gemacht. Sami Khedira hat individuell trainiert. Wir müssen bei ihm sehen, ob er voll belastbar ist. Es wird aber auf jeden Fall zwei, drei Wechsel geben“, versicherte der Bundestrainer.

Erlauben kann es sich der Weltmeister allemal – nicht nur aufgrund der komfortablen Tabellensituation, sondern auch, weil Löw „drei Mannschaften auf demselben Niveau stellen“ könne, wie Norwegen-Coach Lars Lagerbäck zu bedenken gab.

Überhaupt sehe der Schwede, der seit Januar den Cheftrainer-Posten bei den Norwegern bekleidet, „keine Schwächen“ beim deutschen Nationalteam.

 


Seitdem Lagerbäck die Trainerzügel in den Händen hält, geht es für Norwegen wieder leicht bergauf. Zuletzt blieb der Tabellenvierter drei Länderspiele in Folge ungeschlagen.


 

Einziger Hoffnungsschimmer sei laut Lagerbäck die offensive Spielauslegung des Weltmeisters. „Das werden wir versuchen, auszunutzen“, so der 69-Jährige.

 

Gegen Norwegen spricht alles für Deutschland

Ein kleiner Strohhalm, der laut den Buchmachern am Ende für eine Sensation aber kaum ausreichen dürfte. Nicht umsonst wird ein Erfolg der Skandinavier bei den Wettanbietern aktuell zu Quoten von weit über 20,0 gehandelt.

Auch der Blick in die Statistik-Bücher vermag norwegische Fans nicht sonderlich aufzubauen. Zwar gelang den „Wikingern“ bei ihrem jüngsten Gastspiel auf deutschem Boden (2009 in Düsseldorf, Anm.) ein knapper 1:0-Erfolg, dies allerdings auf rein freundschaftlicher Ebene.

Das letzte Pflichtspiel-Duell, welches auf den Tag genau ein Jahr zurückliegt, entschied dagegen die deutsche Nationalelf deutlich für sich (3:0).


In der Gesamt-Bilanz hat Norwegen ebenfalls klar das Nachsehen: nach 21 Spielen stehen zwei Siege, fünf Remis und gleich 14 Niederlagen zu Buche.

Die Ausgangslage ist für Norwegen in Stuttgart somit nicht allzu vielversprechend, zumal die Lagerbäck-Elf bislang in sämtlichen Quali-Auswärtsspielen den Kürzeren gezogen hat (3 Niederlagen, 1:5 Tore).

Zumindest können die „Wikinger“ aber relativ befreit in die Partie gehen. Der WM-Zug ist für die Skandinavier nämlich bereits so gut wie abgefahren, konnten in sieben Spielen doch gerade mal sieben Punkte errungen werden.



Matthias

...setzte seinen ersten Schritt in den Sportjournalismus bereits wenige Monate nach bestandenem Abitur und sammelte als Praktikant bei einem renommierten Sportportal wertvolle Erfahrungen. Nach einem kurzen Abstecher in die Radio-Branche kehrte er schließlich in den Online-Journalismus zurück und arbeitete fortan als Freier Redakteur mit Vorliebe für Fußballthemen, ehe es ihn anschließend zu den Sportfreunden verschlug. Seither beschäftigt er sich auch mit dem Thema Sportwetten intensiv und hat in seinen Testberichten bereits einige Wettanbieter auf Herz und Nieren überprüft.