.
.

die besten Fußballwetten im Test

.

Real Madrid gegen Manchester United – UEFA Supercup 2017 Quoten


Vorschau und Wettquoten Vergleich zum Supercup Real Madrid gegen Manchester United – Anstoß am Dienstag, den 8. August 2017 um 20:45 Uhr in Skopje (MKD)

 

Fußballromantikern wird dieser Tage das Herz höher schlagen. Grund dafür ist der anstehende UEFA Supercup, in dem sich heuer Champions League-Sieger Real Madrid und Europa League-Gewinner Manchester United gegenüberstehen.

Bereits über drei Jahre ist es her, als die beiden Fußball-Großmächte das letzte Mal in einem Pflichtspiel die Klingen kreuzten.

 

United will zurück an die Spitze

Wobei Großmacht wohl nur noch auf eine der beiden Mannschaften zutrifft, denn während Real Madrid allein seit 2014 dreimal die Champions League gewinnen konnte (zuletzt sogar als erster Verein zweimal in Folge), mussten die Red Devils in jüngster Zeit deutlich kleinere Brötchen backen.

 


zur besten Real Quote bei Betsafe


 

Zwar gelangen seit 2013 vier englische Pokal-Triumphe (2x Supercup, 1x FA Cup, 1x Ligapokal), die ganz großen Erfolge wie der Meister- oder Champions League-Titel lassen aber seither auf sich warten.

Nun mag so mancher einwerfen, dass vier Pokal-Siege und insbesondere der jüngste Triumph in der Europa League während dieses Zeitraums völlig ausreichen – bedenkt man aber, wie viel Geld die Red Devils in den vergangenen Jahren in den Kader investierten, erscheint die Ausbeute doch ausbaufähig.

 

Real gegen Manchester United – die Wettquoten im Vergleich

Real Madrid
Unentschieden
Man United
Sunmaker Logo
2,00
3,65
3,80
Betway Logo
2,05
3,60
3,80
William Hill Logo
2,05
3,30
3,75
Bet365 Logo
2,00
3,70
3,90
Interwetten Logo
2,00
3,50
3,70
Tipico Logo
1,95
3,50
3,80
Bet3000 Logo
2,00
3,70
3,80
Netbet Logo
2,00
3,50
3,85
Ladbrokes Logo
1,95
3,40
3,50
Betfair Logo
2,05
3,60
3,90
Mybet Logo
2,00
3,60
3,80
Betsafe Logo
2,06
3,60
3,85
Mobilbet Logo
2,00
3,50
3,85
Kulbet Logo
2,00
3,63
3,78
Bwin Logo
2,00
3,50
3,75
Sportingbet Logo
2,00
3,50
3,75
Bet-at-home Logo
1,96
3,50
3,65

 

Auch in diesem Sommer sitzt das Geld in Old Trafford gewohnt locker. Rund 164 Millionen Euro ließ sich Trainer Jose Mourinho seine neuesten Einkäufe kosten.

Allein Königstransfer Romelu Lukaku verschlang stattliche 84,7 Millionen Euro. Hinzu kamen dann noch die Transfers von Victor Lindelöf von Benfica Lissabon (35 Mio.) und Nemanja Matic (Chelsea/44,7 Mio.).

 

Reals Finalfluch gegen englische Teams

Fast schon sparsam wirkt in diesem Zusammenhang Reals bisherige Einkaufspolitik. Gerade mal 47 Millionen wurden von den Königlichen bislang verprasst; 30 davon mussten für den Transfer von Theo Hernández (Atletico Madrid) aufgewendet werden.

Im Gegenzug trennten sich die Spanier gleich von mehreren bekannten Namen – darunter Alvaro Morata, Danilo, James Rodriguez und Pepe. Sie alle haben jedoch eines gemein: im qualitativ hochwertigen Kader von Real war für sie schlichtweg kein Platz mehr.

 

Die letzten 5 UEFA-Supercup-Sieger

Jahr Mannschaft
2016 Real Madrid
2015 FC Barcelona
2014 Real Madrid
2013 FC Bayern München
2012 Atletico Madrid

 

Wer derlei namhafte Spieler nicht mehr benötigt ist natürlich selbst gegen Englands Rekordmeister in der Favoritenrolle. Während ein Supercup-Erfolg Uniteds derzeit zu Quoten von rund 4,00 vergütet wird, müssen Real-Tipper mit Multiplikatoren unter 2,00 vorliebnehmen.

Dabei gibt es durchaus statistische Werte, die für den Underdog zu sprechen scheinen – etwa, dass United nunmehr seit elf Europapokalspielen ungeschlagen ist (davon 8 Siege), oder aber seinen einzigen Supercup-Triumph (bei drei Teilnahmen) nach einem Erfolg in Europas “zweitem” Wettbewerb einfahren konnte.

 


icon infoManchester United muss im Supercup auf Abwehrspieler Phil Jones verzichten, der wegen Beleidigungen gegenüber dem UEFA-Offiziellen bei der Dopingkontrolle sowie mangelnde Kooperation beim Test nach dem Finale gegen Ajax Amsterdam (2:0) von der UEFA für zwei Spiele gesperrt wurde.


 

Ferner gehören englische Teams nicht unbedingt zu Reals bevorzugten Finalgegnern, haben sich die Spanier in einem europäischen Endspiel doch noch nie gegen englische Teams durchzusetzen vermocht; stattdessen verbuchte das Weiße Ballett drei Niederlagen.

 

Eindrucksvolle Europaserie

Demgegenüber steht jedoch die Tatsache, dass Real Madrid gegen Klubs aus der Premier League seit zehn Spielen nicht mehr verloren hat (7 Siege, 3 Remis).

 


 

Ebenfalls beeindruckend: In den vergangenen 18 Spielen, welche die Zidane-Elf in europäischen Bewerben bestritten hat, musste sich der amtierende CL-Sieger bloß ein einziges Mal geschlagen geben.

Vor diesem Hintergrund scheint auch vernachlässigbar, dass Real in der Vorbereitung zuletzt drei von vier Testspielen nicht gewinnen konnte – darunter auch jenes gegen Manchester United.
 



Matthias

...setzte seinen ersten Schritt in den Sportjournalismus bereits wenige Monate nach bestandenem Abitur und sammelte als Praktikant bei einem renommierten Sportportal wertvolle Erfahrungen. Nach einem kurzen Abstecher in die Radio-Branche kehrte er schließlich in den Online-Journalismus zurück und arbeitete fortan als Freier Redakteur mit Vorliebe für Fußballthemen, ehe es ihn anschließend zu den Sportfreunden verschlug. Seither beschäftigt er sich auch mit dem Thema Sportwetten intensiv und hat in seinen Testberichten bereits einige Wettanbieter auf Herz und Nieren überprüft.