.
.

die besten Fußballwetten im Test

.

RB Leipzig : AS Monaco – CL 2017 Wettquoten


Vorschau und Wettquoten Vergleich zum Champions League Spiel RasenBallsport Leipzig gegen AS Monaco am 1. Spieltag der Gruppe G – Anstoß am Mittwoch, den 13. September 2017 um 20:45 Uhr
 

Innerhalb von acht Jahren hat RB Leipzig seinen Traum erfüllt. Damals mit dem Startrecht des SSV Markranstädt in der fünftklassigen Oberliga Nord gestartet, steht der Klub vor seiner Premiere in der Königsklasse des europäischen Klub-Fußballs.

Am Mittwoch, den 13. September (20:45 Uhr), bestreiten die Leipziger ihr Debüt in der Champions League gegen AS Monaco.

Der Aufsteiger der vergangenen Saison hat den Durchmarsch von der 2. Liga in die Königsklasse geschafft. Dank der Millionen des Red Bull-Konzerns hatte man den Rasenballer in ihrer Premierensaison im Oberhaus schon einiges zugetraut.

 


zur besten Leipzig Quote bei Interwetten


 
Doch dass sich RB zum Vizemeister kürt und damit der Sprung in die Gruppenphase der Champions League gelingt, hätte wohl niemand erwartet.

Genau das ist allerdings geschehen und die Elf von Ralph Hasenhüttl misst sich auf der internationalen Bühne mit den besten Klubs Europas. Bereits zum Auftakt wartet ein ganz prominenter Gegner. Im ersten Champions-League-Spiel der Vereinsgeschichte empfangen die Sachsen AS Monaco.

Die weiteren Gegner für den Debütanten haben es ebenfalls in sich: Leipzig bekommt es mit dem FC Porto und Besiktas Istanbul zu tun.

 

Leipzig gegen Monaco – die Wettquoten im Vergleich

RB Leipzig
Unentschieden
AS Monaco
Sunmaker Logo
2,05
3,75
3,50
Betway Logo
2,10
3,80
3,40
William Hill Logo
2,05
3,60
3,40
Bet365 Logo
2,05
3,80
3,60
Interwetten Logo
2,20
3,35
3,30
Tipico Logo
2,05
3,70
3,40
Bet3000 Logo
2,10
3,70
3,50
Netbet Logo
2,05
3,75
3,50
Bet-at-home Logo
2,04
3,59
3,42
Betfair Logo
2,10
3,75
3,50
Mybet Logo
2,05
3,70
3,45
Betsafe Logo
2,09
3,90
3,50
Ladbrokes Logo
2,05
3,60
3,40
Mobilbet Logo
2,05
3,80
3,55
Kulbet Logo
2,09
3,64
3,49
Bwin Logo
2,10
3,70
3,30
Sportingbet Logo
2,10
3,70
3,30

 

 

Hasenhüttl: “So teuer wie möglich verkaufen”

“Wir spielen gegen Monaco, die letztes Jahr ManCity und Dortmund ausgeschaltet haben und im Halbfinale standen. Wir spielen gegen Porto, die schon zweimal Weltpokalsieger und Champions-League-Sieger waren. In Istanbul aufzulaufen, ist auch nicht so einfach”, sagte Hasenhüttl nach der Auslosung.

Auch die Zielsetzung gab der Österreicher bereits aus: “Ich glaube, dass wir weit entfernt sind, von einem Glückslos. Es ist kein leichter Gegner dabei, aber es hätte noch schlimmer kommen können. Wir werden unsere Haut so teuer als möglich verkaufen.”

 


 

Der Kader wurde vor allem in der Breite verstärkt. Die Hauptakteure der vergangenen Sensationssaison konnten gehalten werden. Dazu gesellen sich Neuverpflichtungen wie Bruma, Jean-Kevin Augustin, Ibrahima Konaté und Konrad Laimer vom österreichischen Red Bull-Ableger Salzburg.

In der Schlussphase der Transferzeit schlugen die Sachsen noch einmal zu und legten für Kevin Kampl 20 Millionen Euro auf den Tisch. Derart aufgemotzt ist es durchaus möglich, dass RB Leipzig eine gelungene Premiere im Konzert der ganz Großen hinlegt und den Einzug in die K.o.-Phase schaffen kann.

 

 

Monaco legte furiose Saison hin

Doch zunächst gilt es, gut in die Königsklasse zu starten. Das ist gegen ein Kaliber wie AS Monaco natürlich besonders schwer. Der Klub aus dem Fürstentum hat eine herausragende Saison hingelegt und der Millionen-Truppe von PSG den Meistertitel abspenstig gemacht.

Auch in der Champions League haben die Monegassen für Furore gesorgt. Im Achtelfinale drehte die Elf von Leonardo Jardim gegen Manchester City einen 2:3-Rückstand um und stieg dank eines 3:1-Heimerfolgs doch noch auf.

 

Video: Die vergangene Saison wird man beim AS Monaco nicht so schnell vergessen.
(Quelle: YouTube/AS MONACO)

 
Danach wurde der BVB mit dem Gesamtscore von 6:3 aus dem Bewerb geworfen. In der Vorschlussrunde war dann jedoch Endstation. Am Abwehrbollwerk von Juventus Turin bissen sich auch Kylian Mbappe und Co. die Zähne aus.

 

Wie präsentiert sich Monaco nach den Abgängen?

Wie erwartet bzw. befürchtet kam in der Sommerpause aber der große personelle Aderlass. Manchester City schnappte sich Benjamin Mendy und Bernardo Silva, Tiemoué Bakayoko wechselte zum FC Chelsea. Der erst 18-jährige Superstar Mbappe wurde an Paris St. Germain ausgeliehen (inkl. Kaufoption, Anm.).

Symbol LupeDamit hat AS Monaco zwar eine Vielzahl an Leistungsträger, die großen Anteil an den Erfolgen der vergangenen Saison hatten, abgegeben, doch Jardim bekam auch einige Neuverpflichtungen. Beispielsweise Keita Balde vom AS Rom, Belgiens Top-Talent Youri Tielemans oder auch der routinierte Stevan Jovetic von Inter Mailand.

Die Monegassen werden wieder mit einer Mischung aus jungen Talenten und erfahrenen Spielern wie Kapitän Falcao versuchen, an die jüngsten Top-Leistungen anzuknüpfen. Ob dies angesichts der großen personellen Umwälzungen gelingt, darf bezweifelt werden.

 


 

Online-Bookies sehen Leipzig als Favorit

icon infoFür die Partie in der Leipziger Red Bull-Arena erwarten die Wettanbieter eine recht knappe Angelegenheit, sehen aber die Gastgeber in der Favoritenrolle. Zwar hat RB Leipzig noch keine Erfahrung auf dem höchsten europäischen Niveau, der Großteil der Mannschaft ist aber unverändert geblieben.

Dementsprechend gut ist der deutsche Vizemeister bereits eingespielt. Bei der ASM, die allerdings auf weitaus mehr internationale Erfahrung zurückgreifen kann, waren die personellen Umwälzungen größer. Der Kader dürfte zudem nicht mehr dieselbe Schlagkraft haben wie in der vergangenen Spielzeit.