.
.

die besten Fußballwetten im Test

.

FC Bayern München : Real Madrid – CL 2017 Quoten


Vorschau und Wettquoten Vergleich zum Champions League Spiel FC Bayern München gegen Real Madrid im Viertelfinal-Hinspiel – Anstoß am Mittwoch, den 12. April 2017 um 20:45 Uhr

 

Nach einem langen harmlosen Vorgeplänkel fängt für den FC Bayern nun auch in der Champions League der Ernst des Lebens an: Real Madrid möchte dem deutschen Rekordmeister erstmals seit sechs Jahren wieder den Sprung in das Halbfinale verwehren.

Dabei macht dem Titelverteidiger sogar eine noch etwas größere Fallhöhe zu schaffen: Letztmals hatte es das Weiße Ballett schließlich im Jahr 2010 versäumt, sich unter die vier besten Mannschaften des Kontinents zu schieben.

 


zur besten Bayern Quote bei Interwetten


 

Man kennt sich aus dem Effeff

Schon allein diese Eckpunkte lassen wissen, dass zwischen den beiden Top-Klubs vermutlich ein bisschen mehr als nur ein Viertelfinale steigt – der sich hier herauskristallisierende Sieger dürfte in der Folge dann auch von den drei weiteren Aufsteigern nur schwerlich aufzuhalten sein.

Dass sowohl die Bayern als auch Real zum hochwertigsten fußballerischen Inventar gehören, streicht zudem die lange Tradition dieses Kräftemessens heraus: Das Duell zwischen den beiden Teams ist als der am häufigsten aufgeführte Vergleich in den Annalen der europäischen Wettbewerbe vermerkt.

 


 

Allerdings ist es nicht nur dem bereits 23. Aufeinandertreffen geschuldet, dass man sich fast ebenso gut wie die eigene Westentasche kennt: Für eine familiäre Atmosphäre wird überdies von den zahlreichen Grenzgängern zwischen den ewigen Rivalen gesorgt.

So hatte der aktuelle Bayern-Coach Carlo Ancelotti bei der letzten Begegnung vor drei Jahren noch die Königlichen betreut, während auf dem Rasen mittlerweile Weltmeister Toni Kroos und Xabi Alonso die Rollen respektive das Leibchen tauschten.

 

FC Bayern gegen Real Madrid – die Wettquoten im Vergleich

FC Bayern München
Unentschieden
Real Madrid
Sunmaker Logo
1,64
4,25
5,10
Betway Logo
1,66
4,33
5,00
William Hill Logo
1,73
3,80
4,50
Bet365 Logo
1,65
4,33
5,25
Interwetten Logo
1,80
3,90
4,20
Tipico Logo
1,67
4,20
4,80
Bet3000 Logo
1,70
4,20
5,20
Netbet Logo
1,64
4,25
5,10
Ladbrokes Logo
1,65
4,00
5,00
Mybet Logo
1,65
4,30
4,90
Betsafe Logo
1,66
4,10
4,95
Mobilbet Logo
1,64
4,25
5,10
Kulbet Logo
1,67
4,27
4,87
Bwin Logo
1,67
4,10
4,75
Sportingbet Logo
1,571
4,20
5,20
Bet-at-home Logo
1,65
4,14
4,72

 

Dennoch werden am Mittwoch spätestens mit dem Anpfiff sämtliche noch immer eifrig gepflegten Freundschaften vergessen sein. Namentlich die Münchner Hausherren brennen darauf, möglichst schon im Hinspiel ein paar Dinge richtigzustellen.

Die erwähnte letzte Zusammenkunft hatte aus Sicht der Bayern schließlich für den bisherigen Tiefpunkt der gemeinschaftlichen Beziehungen gesorgt: In der heimischen Allianz Arena wurde der damalige Titelverteidiger gnadenlos mit 0:4 vorgeführt.

 

Die Bayern stützen sich auf eine sensationelle Bilanz

Insofern könnte es durchaus ein gutes Omen sein, dass dieses Mal nun Real als amtierender Champion an der Isar erscheint – bekanntlich steht nach wie vor der Nachweis aus, dass ein solcher Triumph im Folgejahr auch erfolgreich verteidigt werden kann.

Respekt wird den Madrilenen aber noch nicht einmal vordergründig vom ominösen „Titelverteidiger-Fluch“ eingeflößt. Noch etwas stärker dürfte den Spaniern die Tatsache zu schaffen machen, dass der zuletzt gefeierte Kantersieg völlig aus dem Rahmen fiel.

 

Video: Beim letzten Aufeinandertreffen zwischen den Bayern und Real Madrid setzte es 2014 für die Münchner im Halbfinal-Rückspiel eine bittere 0:4-Pleite. (Quelle: YouTube)


 

In den zehn zuvor in der Allianz Arena bzw. dem musealen Olympiastadion absolvierten Gastspielen sprang für das große Real lediglich ein einziges Remis heraus – in den neun anderen Fällen bekamen die Königlichen stets die Ohren lang gezogen.

 

“Bayern ist einer der schlimmsten Gegner, gegen den man spielen kann. Es wird schwierig werden.”

– Dem noch immer fest mit Real verbandelten Emilio Butragueno fuhr bei der Auslosung der Schreck in die Glieder.

 

Da den Bayern in den insgesamt zehn K.o.-Duellen dann jedoch nur ausgeglichene fünf Mal tatsächlich auch der Aufstieg gelang, ist diese Heimstärke dennoch mit einiger Vorsicht zu genießen: Im Bernabeu-Stadion verloren zunächst bejubelte Vorsprünge bereits mehrfach ihren Wert.

 


 

Weil somit auch mit der Heim-Kompetenz der Königlichen nicht zu spaßen ist, dürfte ein standesgemäßes Ergebnis im Hinspiel geradezu überlebenswichtig sein. Im Achtelfinale hatte zuletzt ja schon der FC Barcelona wissen lassen, was in Rückspielen auf der Iberischen Halbinsel so alles möglich ist.

Nachdem die Bayern im laufenden Wettbewerb alle vier absolvierten Heimspiele souverän gewannen, trauen die Wettanbieter dem Team nun aber auch im Viertelfinale eine saubere Arbeit zu – wenngleich mit einem Schützenfest wie jüngst gegen die Gunners natürlich eher nicht zu rechnen ist.

Stattdessen scheint es die Statistik zu einem offenen Geheimnis zu machen, in welchen Dimensionen sich der erhoffte Erfolg bewegen könnte: Bei den letzten fünf siegreich bestrittenen Heimspielen gegen Real hatten die Münchner stets ein knappes 2:1 in die Wertung gebracht.

 


 

Für die Münchner stehen alle Ampeln auf grün

Bei allem Respekt vor der Vergangenheit dürften sich die Bayern im anstehenden Match aber wohl schon ein bisschen mehr erhoffen; insbesondere das obligatorische Gegentor würde sich der deutsche Rekordmeister am Mittwochabend nur gar zu gerne ersparen.

Dieses schlüssige Vorhaben droht nun jedoch durch jene kleine Operation in Gefahr zu geraten, der sich Manuel Neuer überraschend in der Länderspielpause unterzog. Wenngleich fest mit einem Einsatz des Keepers zu rechnen ist, bleibt abzuwarten, ob der Eingriff nicht doch entscheidende Spuren hinterlässt.

Ansonsten haben die Münchner keinerlei Anlass, sich über die personelle Lage zu beschweren; mit Douglas Costa wird selbst der zuletzt einzig fehlende Feldspieler in den ersten 90 Minuten des Viertelfinales wieder zur Verfügung stehen.

 


 

Jede Menge Selbstvertrauen können die Spieler zudem aus dem Leistungsaufschwung der vergangenen Monate schöpfen. Über den Rhythmus der Englischen Wochen tastete sich die Mannschaft entschlossen an die bisweilen überragende Form der letzten Jahre heran.

Hatte diese Form unter Pep Guardiola dann jedoch ausgerechnet in den entscheidenden königlichen Momenten ihren Dienst versagt, scheinen sich die Bayern dieses Mal zum bestmöglichen Zeitpunkt ihrem spielerischen Zenit anzunähern.

Obwohl auch Real Madrid halbwegs souverän durch die spanische Liga marschiert, hatte der Bundesligist zuletzt den etwas solideren Eindruck hinterlassen. Auch die stabilen Favoritenquoten vor dem Hinspiel deuten deshalb darauf hin, dass die Entthronung des Champions in dieser Saison bereits im Viertelfinale erfolgt.

 



Oliver

wurde schon frühzeitig als Co-Moderator einer TV-Sportsendung auf seine spätere Passion vorbereitet. Nach einer rasch gescheiterten Karriere als Fußballer und einem Abstecher in die Welt der Literaturwissenschaft hat er sich seit dem Jahr 2010 als Texter und Journalist sowohl dem Sport als auch den Sportwetten verschrieben