.
.

die besten Fußballwetten im Test

.

Borussia Dortmund : FC Schalke 04 – Bundesliga Quoten 25.11.2017


Vorschau und Wettquoten Vergleich zum Bundesliga Spiel Borussia Dortmund gegen FC Schalke 04 am 13. Spieltag – Anstoß am Samstag, den 25. November 2017 um 15:30 Uhr

 
Es ist angerichtet! Am Samstag (15:30 Uhr) steht die Bundesliga einmal mehr im Zeichen der Mutter aller Derbys. Genauer gesagt kreuzen Borussia Dortmund und der FC Schalke 04 zum 91. Mal in der Bundesliga die Klingen. Das Revierderby bietet heuer zusätzliche Brisanz, befindet sich der BVB doch in einer Krise während die Knappen einen Höhenflug hinlegen.

 


zur besten Dortmund Quote bei Interwetten


 
Auf Borussia Dortmund wartet am 13. Spieltag eine Schnittpartie. Nicht nur, dass ein Erfolg im Derby für den Großteil der Fans mehr zählt als die Tabellenplatzierung (von einem Meistertitel vielleicht angesehen), sondern BVB-Coach Peter Bosz muss um seinen Job zittern. Nach einer Serie von Misserfolgen steht der Niederländer unter enormen Druck.

 

Dortmund gegen Schalke – die Wettquoten im Vergleich

Dortmund
Unentschieden
Schalke 04
Sunmaker Logo
1,74
3,95
4,40
Betway Logo
1,75
4,00
4,33
William Hill Logo
1,75
4,00
4,20
Bet365 Logo
1,72
4,20
4,33
Interwetten Logo
1,90
3,80
3,80
Tipico Logo
1,75
4,00
4,20
Bet3000 Logo
1,75
4,20
4,50
Netbet Logo
1,74
3,95
4,40
Bet-at-home Logo
1,75
4,05
4,20
Betfair Logo
1,75
4,00
4,50
Mybet Logo
1,75
4,10
4,30
Betsafe Logo
1,76
4,05
4,35
Ladbrokes Logo
1,75
3,90
4,25
Mobilbet Logo
1,76
4,00
4,50
Kulbet Logo
1,77
4,14
4,29
Bwin Logo
1,78
4,10
4,10
Sportingbet Logo
1,78
4,10
4,10

* Die Wettquoten entsprechen dem Stand vom 24.11.2017, 08:59 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben.

 
Abgesehen vom 5:0-Sieg gegen Drittligist Magdeburg im DFB-Pokal hatten die Borussen in den letzten knapp zwei Monaten nichts zu lachen. Ein Punkt aus den letzten fünf Spielen in der Bundesliga sowie das vorzeitige Ausscheiden aus der Champions League zeugen von einer hartnäckigen Krise.

 
Der BVB ist aktuell eine der formschwächsten Mannschaft der Liga. Sogar die beiden Tabellenletzten Freiburg und Köln haben dieselbe Punkteausbeute wie die Borussen, ein Zähler aus den jüngsten fünf Bundesliga-Partien. Dabei hatte die Saison so gut angefangen.

 

Dortmund befindet sich im freien Fall

Dortmund lag am 7. Spieltag nach einem fulminanten Start (sechs Siege, ein Unentschieden) fünf Punkte vor den Bayern an der Tabellenspitze. Danach folgte der Absturz. Durch die 1:2-Pleite bei Aufsteiger Stuttgart flogen die Schwarz-Gelben am vergangenen Wochenende aus den Champions-League-Rängen und sind nur noch Fünfter.

Die 1:2-Heimniederlage gegen Tottenham in der Königsklasse war der nächste Nackenschlag für die Bosz-Truppe. Mit dieser ist das Ausscheiden besiegelt, die Borussen müssen sogar um den Trostbewerb Europa League zittern.

 

 
Alles andere als gute Voraussetzungen für die Mutter aller Derby gegen den Erzrivalen aus Gelsenkirchen. Vor allem für Trainer Bosz, der erst im Sommer von Ajax Amsterdam geholt wurde, wird es eng. Eine Derby-Pleite könnte dem Niederländer seinen Job kosten.


“Ich weiß, dass es wichtig ist, dass wir das Spiel gegen Schalke gewinnen – auch für meine Position”, ist sich der 54-Jähriger seiner prekären Situation bewusst. Zudem wäre eine neuerliche Niederlage ein weiterer Rückschlag in den Dortmunder Bestrebungen, ihre Position als Herausforderer Nummer eins des FC Bayern zurückzuerobern.


Aktuell nimmt ausgerechnet der FC Schalke 04 die erste Verfolgerrolle des Titelverteidigers und Tabellenführers ein. Während der BVB aus den letzten fünf Ligaspielen ein einziges, mageres Pünktchen holen konnte, haben die Knappen eine beeindruckende Aufholjagd gestartet.

 

Schalke legt beeindruckende Serie hin

Vier Siege und ein Unentschieden konnten zuletzt geholt werden, die Königsblauen buchten ihrem Konto 13 Zähler gut. Nur der FC Bayern unter Jupp Heynckes (fünf Siege) war in diesem Zeitraum erfolgreicher. Die Elf von Domenico Tedesco hat sich vom siebten auf den zweiten Platz gekämpft und den Dortmundern zwölf Punkte abgenommen.

 

Video: Nach dem 2:0 gegen den Hamburger SV zog Schalke-Coach Domenico Tedesco ein positives Resümee. Jetzt wartet das Revierderby. (Quelle: YouTube/FC Schalke 04)


 

Kein Wunder, dass die Schalker mit breiter Brust die Reise zum Signal Iduna Park antreten werden. Seit sechs Spielen in Serie ungeschlagen und erstmals seit fünf Jahren wieder auf dem zweiten Platz. Die Knappen haben einen Erfolgslauf hinter sich, der mit einem Derbysieg in Dortmund seinen vorläufigen Höhepunkt erreichen soll.

 

Knappen erstmals seit Jahren vor dem BVB

“Die Nummer eins im Pott sind wir”, skandierten die Fans lautstark nach dem 2:0-Erfolg über den HSV. Erstmals seit dem Mai 2015 liegt Schalke in der Tabelle vor dem BVB und will dort auch bleiben. Dazu ist ein Punktgewinn in Dortmund notwendig.

Unter Tedesco hat sich vor allem die Defensive gefestigt. Mit zehn Gegentreffern (nur einer in den jüngsten fünf Spielen, Anm.) besitzen die Knappen hinter den Bayern die zweitbeste Abwehrreihe der Bundesliga. Daneben zeichnet sich Schalke mittlerweile durch große Effizienz aus.

 

 
Die Situation bei S04 ist umgekehrt zu der in Dortmund: Schalke hatte unter seinem neuen Coach Anlaufschwierigkeiten und lag zwischenzeitlich sogar nur an achter Stelle. Der BVB führte die Liga neun Spieltage an und stürzte zuletzt ab. Königsblau legte hingegen einen Erfolgslauf hin.

Die Ausgangssituation ist an sich klar: Schalke befindet sich im Hoch, der BVB in einer Krise. Dennoch gehen die Wettanbieter davon aus, dass die Dortmunder ausgerechnet im Revierderby den großen Befreiungsschlag landen können und haben den Gastgeber zum Favoriten gekürt.

 


 

Das mag daran liegen, dass Schalke in den letzten fünf Derbys nicht gewinnen konnte. Zwei Niederlagen stehen drei Unentschieden gegenüber. Die vergangenen drei Revierduelle endeten ohne einen Sieger.

icon infoDer letzte Auswärtserfolg der Knappen gelang vor ein wenig mehr als fünf Jahren. Ein besonders interessantes Detail: Auch damals lag Schalke 04 in der Tabelle vor den Borussen.

Gut möglich, dass die Königsblauen am Samstag auch diese Durststrecke beenden können. Ein Sieg gegen den Erzrivalen würde die gerade neugewonnene Vormachtstellung im Pott festigen. Allerdings hat sich auch der BVB sehr viel vorgenommen. Ein Derbysieg würde die schwarz-gelbe Krise schlagartig beenden.

 

alle Tipps und Prognosen zur Bundesliga