.
.

die besten Fußballwetten im Test

.

1899 Hoffenheim : Bayern München – Bundesliga Quoten 9.9.2017


Vorschau und Wettquoten Vergleich zum Bundesliga Spiel TSG 1899 Hoffenheim gegen FC Bayern München am 3. Spieltag – Anstoß am Samstag, den 9. September 2017 um 18:30 Uhr

 
Der 3. Spieltag der Bundesliga hat ein besonders brisantes Duell zu bieten. TSG 1899 Hoffenheim hat den FC Bayern München zu Gast und will die weiße Weste von Trainer Julian Nagelsmann gegen den Rekordmeister verteidigen. Der Bedeutung dieses Aufeinandertreffens entsprechend steigt die Partie am Samstagabend (18:30 Uhr).


zur besten FC Bayern Quote bei Bet3000


Julian Nagelsmann gehört zu den ganz wenigen Trainern in der Bundesliga, die gegen den FC Bayern München noch ungeschlagen sind. Der 30-Jährige, der die TSG in der vergangenen Saison sensationell auf Platz vier geführt hat, musste sich dem großen FCB noch nie geschlagen geben. Nagelsmann überstand die beiden bisherigen Duelle ohne Niederlage.

 

Nagelsmann gegen Bayern noch unbesiegt

Im ersten Aufeinandertreffen als Coach der Profimannschaft der TSG gegen die Münchner trotzte Nagelsmann mit seinen Mannen dem großen Favoriten in der Allianz-Arena ein 1:1 ab. Der ganz große Coup folgte in der Rückrunde, als 1899 den Bayern erstmals eine Niederlage zufügen konnte. Die TSG feierte einen 1:0-Heimerfolg.

 

Hoffenheim gegen Bayern München – die Wettquoten im Vergleich

TSG Hoffenheim
Unentschieden
Bayern München
Sunmaker Logo
6,45
4,70
1,43
Betway Logo
6,50
4,75
1,44
William Hill Logo
6,50
4,75
1,44
Bet365 Logo
7,00
4,33
1,44
Interwetten Logo
7,00
4,50
1,45
Tipico Logo
6,50
4,70
1,45
Bet3000 Logo
6,50
5,00
1,50
Netbet Logo
6,45
4,70
1,43
Bet-at-home Logo
5,87
4,82
1,47
Betfair Logo
6,50
4,80
1,44
Mybet Logo
6,00
4,90
1,45
Betsafe Logo
6,35
5,15
1,45
Ladbrokes Logo
6,00
4,50
1,44
Mobilbet Logo
6,55
4,75
1,44
Kulbet Logo
6,16
5,00
1,48
Bwin Logo
6,50
4,75
1,42
Sportingbet Logo
6,50
4,75
1,42

 
“Nagelsmann knackt den Bayern-Code” war unter anderem nach diesem 27. BL-Spieltag zu lesen, am Ende stand die TSG auf Platz vier und konnte sich Hoffnungen auf die Champions League machen. Diese wurden zwar bekanntlich vom FC Liverpool auf schmerzhafte Weise beendet, doch der Start in der Bundesliga ist recht gut geglückt.

Nach zwei Spieltagen gehört 1899 zu den noch ungeschlagenen Mannschaften. Lediglich sechs Teams mussten noch keine Niederlage einstecken, ein Quartett hält beim Punktemaximum von sechs Zählern.

Hoffenheim hat bisher einen Sieg (1:0-Heimerfolg über Bremen zum Ligaauftakt, Anm.) und ein Remis zu Buche stehen. Unmittelbar vor der Länderspielpause erkämpften sich die die Sinsheimer ein 2:2 in Leverkusen.

 


 

Dabei konnte die TSG zwei Mal einen Rückstand wettmachen, auch wenn die Entstehungsgeschichte des zweiten Hoffenheim-Treffers umstritten war. Nagelsmann erhoffte sich von der Länderspielpause, dass seine Mannschaft ihre Frische wiederfindet. Diese hatte nach dem nervenaufreibenden Duell mit Liverpool sichtlich gefehlt.

 

Liga-Pause: “Freie Birne” für die Hoffenheimer

“Es sind schon anstrengende Wochen für uns. Wir sind froh, dass wir ein bisschen durchschnaufen können. Ein paar Spieler haben jetzt Nationalmannschaft, auch das macht sicher die Birne frei”, so der 1899-Coach.

Eine “freie Birne” wird notwendig sein, denn am 3. Spieltag der Bundesliga empfängt Hoffenheim den FC Bayern München. Im Duell mit dem Rekordmeister kann sich die TSG keine Müdigkeit oder fehlende Frische leisten. Fraglich ist ein Einsatz von Bayern-Leihgabe Serge Gnabry. Der 22-Jährige musste wegen einer Kapselbandverletzung im oberen linken Sprunggelenk das DFB-Camp verlassen.

 

Bayern wollen Premierensieg gegen “Nagelsmänner”

Der FC Bayern München ist standesgemäß in die neue Saison gestartet. Der Rekordmeister und Titelverteidiger kam mit zwei Siegen gegen Leverkusen und Werder Bremen gut aus den Startlöchern und liegt nur aufgrund eines einzigen Gegentores nach zwei Spieltagen hinter Borussia Dortmund.

fussball wetten faviconNach dem 3:1-Heimsieg zum Meisterschaftsauftakt feierte der FCB einen 2:0-Auswärtserfolg in Bremen. Die Münchner benötigten allerdings einen Doppelschlag von Robert Lewandowski, um die sich tapfer wehrenden Bremer zu besiegen. Innerhalb von drei Minuten machte der Pole mit zwei Toren alles klar.

 

“Manchmal müssen wir geduldig bleiben und auf unsere Chance warten. Wir haben alle gesehen, dass Werder sehr defensiv gespielt hat. Es gab nicht viel Raum für uns. Deswegen war es nicht so einfach, das erste Tor zu machen.”

Bayerns Matchwinner gegen Werder Bremen, Robert Lewandowski, zur ersten Auswärtspartie der noch jungen Bundesliga-Saison.

 

 

Neuer mit gelungenem Comeback

Die Partie in Bremen hatte vor allem für Manuel Neuer große Bedeutung. Nach einer 130-tägigen Zwangspause feierte der Bayern-Torwart sein Comeback und konnte seinen Kasten sauber halten. So richtig gefordert wurde der Weltmeister allerdings nicht, auch wenn der SVW die eine oder andere Torchance hatte.


Während für Sportdirektor Hasan Salihamidzic die Leistung “sehr gut” war, zeigte sich Neuer schon etwas kritischer. “Nach vorne haben uns in der ersten Halbzeit ein bisschen die Ideen gefehlt. Wir haben uns lange schwer getan.” Offensiv strahlten die Bayern lange Zeit keine große Gefahr aus, dank zweier Geniestreiche Lewandowskis gab es aber trotzdem ein Happy End.


 

Video: Manuel Neuer steht beim FC Bayern wieder zwischen den Pfosten und gibt hinten Sicherheit. Vorne richtet es Robert Lewandowski. (Quelle: YouTube/FC Bayern Munich)

Gegen einen stärkeren bzw. effizienteren Gegner könnte eine derartige Performance aber schon einmal nach hinten los gehen. In Hoffenheim ist der FCB der ganz große Favorit. Die Wettanbieter gehen mehr als eindeutig davon aus, dass sich die Münchner durchsetzen werden.

 


 

Allerdings sollte der Rekordmeister gewarnt sein. Nagelsmann hat in den beiden bisherigen Aufeinandertreffen bekanntlich bewiesen, dass er den Münchnern das Leben extrem schwer machen kann. Nach dem historischen ersten Hoffenheim-Sieg gegen die Bayern im 18. Bundesliga-Duell haben die “Nagelsmänner” Blut geleckt.

 

alle Tipps und Prognosen zur Bundesliga