.
.

die besten Fußballwetten im Test

.

Deutschland gegen Dänemark – U21 EM 2017 Quoten


Prognose, Wettquoten und Fußball Wett-Tipp für das U21 Spiel Deutschland gegen Dänemark in Krakau – EM-Vorrunde Gruppe C – Anstoß am Mittwoch, den 21. Juni 2017 um 20:45 Uhr.

 
Deutschlands Start in die U21-EM in Polen ist mit dem souveränen 2:0-Erfolg über Tschechien geglückt, doch einen Hänger darf sich die Truppe von Stefan Kuntz weiterhin nicht leisten. Am Mittwoch geht es in Krakau gegen Dänemark, ein Sieg ist Pflicht, soll das große Zittern um den Halbfinaleinzug vermieden werden.

 


zur besten Deutschland Quote bei Bet365


 

Aufgrund der Endrunden-Aufstockung auf zwölf Teams garantiert der zweite Platz nicht mehr den Einzug ins Halbfinale. Lediglich die drei Gruppensieger steigen auf, das vierte Halbfinalticket geht an den besten Gruppenzweiten. Daher stehen die Favoriten in jeder Partie unter Druck, denn jeder Ausrutscher könnte das vorzeitige Aus bedeuten.

 

Auftakt geglückt, DFB-Elf besiegt Tschechien

Auch wenn die DFB-Auswahl aufgrund von Verletzungen und Abstellungen für den zeitgleich stattfindenden Confed Cup nicht in Bestbesetzung auftreten kann, zeigte sich die U21 gut in Schuss. Im ersten Spiel gegen Tschechien feierte Deutschland einen ungefährdeten 2:0-Sieg und hat damit den ersten Schritt Richtung Aufstieg gemacht.

 

Deutschland gegen Dänemark – die Wettquoten im Vergleich

Deutschland
Unentschieden
Dänemark
Sunmaker Logo
1,38
4,70
7,50
Betway Logo
1,44
4,50
7,00
William Hill Logo
1,44
4,33
7,50
Bet365 Logo
1,45
4,33
7,00
Interwetten Logo
1,45
4,00
7,00
Tipico Logo
1,42
4,50
7,50
Bet3000 Logo
1,40
4,50
7,00
Netbet Logo
1,38
4,70
7,50
Ladbrokes Logo
1,40
4,20
6,50
Betfair Logo
1,44
4,80
8,00
Mybet Logo
1,45
4,60
7,00
Betsafe Logo
1,34
4,25
6,30
Mobilbet Logo
1,38
4,70
7,50
Kulbet Logo
1,45
4,50
6,71
Bwin Logo
1,40
4,75
7,75
Sportingbet Logo
1,40
4,75
7,75
Bet-at-home Logo
1,41
4,46
6,84

 

Max Meyer (44.) vom FC Schalke 04 und der künftige FC Bayern-Profi Serge Gnabry (50.) erzielten nach einem nervösen Beginn innerhalb weniger Minuten die beiden Treffer für die DFB-Equipe. Das Ergebnis wäre noch höher ausgefallen, wenn Davie Selke in der Schlussphase einen Hand-Elfmeter im Tor untergebracht hätte.

Damit hat die deutsche Elf zum Auftakt den so wichtigen Pflichtsieg einfahren können und rangiert punktegleich mit Italien an der Spitze der Vorrundengruppe C. Am Mittwoch wartet als nächster Kontrahent Dänemark und dort muss ebenfalls ein Sieg her, damit das Ziel, der erste U21-EM-Titel seit 2009, weiterhin in Schlagweite bleibt.

 


 

Arnold: „Das war nur der erste Schritt“

Daher wurde der Erfolg über Tschechien auch nicht groß gefeiert. Die Konzentration galt bereits kurz nach Schlusspfiff dem Duell mit den Dänen. „Das war ein perfekter Start mit dem Sieg und wir sind zufrieden“, betonte Kapitän Maximilian Arnold auf der DFB-Website: „Aber um unser Ziel zu erreichen, wollen wir alle Spiele gewinnen. Das war nur der erste Schritt.“

Der zweite Schritt soll am Mittwoch (20:45 Uhr) gegen Dänemark folgen und laut Ansicht der Wettanbieter sollte der nächste „Dreier“ kein allzu großes Problem darstellen. Ebenso wie gegen die Tschechen befindet sich die deutsche U21 auch gegen die Dänen klar in der Favoritenrolle.

 

 

Dänemark bereits unter großem Druck

Dänemark musste sich in seinem ersten Gruppenspiel Italien geschlagen geben und steht damit bereits unter Zugzwang. Gelingt gegen die deutsche Auswahl nicht mindestens ein Remis, dann sind die dänischen Aufstiegsträume bereits ausgeträumt.

Die Bilanz spricht gegen die Truppe von U21-Coach Niels Frederiksen. Die Dänen haben von insgesamt neun Aufeinandertreffen lediglich ein einziges gewonnen. Vor knapp 24 Jahren feierte Dänemarks U21 einen 1:0-Erfolg in Celle. Davor und danach gab es jeweils eine Nullnummer, sowie ein 2:2 im Jahr 2000.

 

Video: Dänemark musste sich im ersten Spiel bei der U21-EM in Polen Italien mit 0:2 geschlagen geben. (Quelle: YouTube/SPORTS time)

Dieser mageren Ausbeute stehen fünf Pleiten gegenüber. Die jüngste Niederlage gab es bei der letzten EM-Endrunde. Auch 2015 kreuzte Dänemark mit Deutschland die Klingen und musste sich klar mit 0:3 geschlagen geben. Dennoch schafften beide Teams den Halbfinaleinzug, wo allerdings für beide Endstation war.

Diesmal dürfte es aller Wahrscheinlichkeit nach nichts mit einem dänischen Aufstieg werden. Dänemark bekommt es nach dem missglückten Auftaktspiel gegen Italien in der zweiten EM-Partie mit dem nächsten Titelfavoriten zu tun. Alles andere als eine weitere Niederlage gegen Deutschland wäre eine große Überraschung.

 


 

Dänen werden ihr Heil in der Defensive suchen

Dabei lief das Duell mit der „Squadra Azzurra“ über weite Strecken gar nicht einmal so schlecht. Die dänische Defensive stand recht sicher, es brauchte schon einen sehenswerten Fallrückzieher von Lorenzo Pellegrini, um den Abwehrriegel zu knacken. Andrea Petagna machte kurz vor dem Schlusspfiff mit seinem Treffer zum 2:0 alles klar.

Gegen die deutsche U21-Auswahl wird Frederiksen wohl eine ähnlich defensive Aufstellung wählen. Dänemarks Trainer ließ gegen Italien eine 4-2-3-1-Formation auflaufen. Es könnte also ein wenig dauern, ehe Deutschland die dicht gestaffelten Abwehrreihen der Dänen durchbrechen kann. Dass dem aber irgendwann so sein wird, davon sind alle Online-Bookies überzeugt.