.
.

die besten Fußballwetten im Test

.

FC Liverpool gegen Exeter City – FA Cup Quoten


Vorschau und Wettquoten Vergleich zum Wiederholungsspiel im FA Cup (3. Runde) FC Liverpool gegen Exeter City – Anstoß am Mittwoch, den 20. Januar 2016 um 21:00 Uhr

 

Als hätte der FC Liverpool in diesen Tagen nicht schon genug um die Ohren, brockte sich die Mannschaft von Jürgen Klopp zu allem Überfluss auch noch eine Sonderschicht im FA Cup ein: Nach einem 2:2 in Exeter steht nun am Mittwoch das Wiederholungsspiel in Anfield auf dem Programm.

Wie verzichtbar der zusätzliche Termin gewesen ist, lässt ein Blick auf die äußerst bescheidene sportliche Vita des Gegners erahnen: In seiner über 110-jährigen Geschichte hielt sich Exeter City stets unterklassig auf – und treibt sich auch derzeit in den Niederungen der League 2 herum.

 

„Strafarbeiten“ für die Reds

Dass es für den krassen Außenseiter in eben jener vierthöchsten englischen Spielklasse aktuell zudem nur für einen Platz im Mittelfeld der Tabelle reicht, macht das Remis der Reds im St. James‘ Park naturgemäß nicht besser: Schon beim 1. Auftritt im FA Cup hat sich das Team gründlich blamiert.

 

Liverpool gegen Exeter City – die Wettquoten im Vergleich

FC Liverpool
Unentschieden
Exeter City
Bet365 Logo
1,30
5,75
12,0
Interwetten Logo
1,25
5,50
10,3
Tipico Logo
1,27
5,50
10,0
Bet3000 Logo
1,27
6,00
10,0
Netbet Logo
1,30
5,35
10,0
Betsafe Logo
1,28
6,00
9,75
Ladbrokes Logo
1,28
5,50
11,0
Betway Logo
1,28
6,00
9,50
Bwin Logo
1,30
5,25
10,5
Mobilbet Logo
1,29
5,40
10,0
Sportingbet Logo
1,285
5,75
10,5
Mybet Logo
1,30
5,50
8,50
Bet-at-home Logo
1,27
5,51
9,10

 

Allerdings kann Klopp darauf verweisen, dass das unwürdige Gastspiel im Südwesten der Insel durchaus nachvollziehbare Gründe hatte: Aufgrund der hohen Spielefrequenz tauschte der frühere BVB-Coach seine gewohnte Stammelf in jener Partie gleich auf sämtlichen elf Positionen aus.

Die stattdessen ersatzweise auf den Rasen geschickte B- bzw. C-Elf tat sich dann aber doch erstaunlich schwer, den Ansprüchen eines Top-Klubs der Premier League gerecht zu werden – selbst dem ernüchternden Unentschieden haftete schlussendlich ein schmeichelhafter Charakter an.

 

„Ich habe nicht allzu viele Chancen für Manchester United gesehen. Wir haben unsere nicht genutzt, das ist sehr frustrierend. Wir haben ein Spiel verloren, das wir nicht hätten verlieren müssen.“

– Holprige Zeiten für Jürgen Klopp: Nach dem peinlichen Remis in Exeter konnte der Schwabe erwartungsgemäß auch der jüngsten Niederlage gegen Man United überhaupt nichts Positives abgewinnen.

 

Nicht nur, weil der Viertligist vor 14 Tagen zwei Mal in Führung ging, schrammte Exter nur haarscharf an einem der größten Erfolge seiner Vereinsgeschichte vorbei; vielmehr war der späte Ausgleich bitter, da der Favorit in der 2. Halbzeit das zu erwartende Aufbäumen zunächst komplett vermissen ließ.

 

Wettquoten Liverpool - Exeter City Torschützen bei Bet365

Abbildung oben: Für Bet365 stellt sich aufgrund der niedrigen Favoritenquote des FC Liverpool eigentlich nur die Frage um die Torschützen im Wiederholungsspiel gegen Exeter City.

 

Liverpool ist im Dauerstress

Dass der FC Liverpool zu guter Letzt doch mit einem blauen Auge davongekommen ist, dürfte jedoch kaum dazu führen, dass der frühere englische Rekordmeister nun das Wiederholungsspiel ernster nimmt – auch in Anfield dürfen mit Sicherheit wieder etliche Jungs aus der zweiten Reihe ran.

Dieses Vorgehen ist aber schon allein deshalb alternativlos, weil der zudem verletzungsgeplagte Kader von Jürgen Klopp aktuell noch von dem Tanz auf vier Hochzeiten aufgerieben wird – und bis auf weiteres kommt hier dem ältesten Cup-Wettbewerb der Welt nur eine kleine Nebenrolle zu.

Perspektivisch ist es für Liverpool fraglos viel wichtiger, im Rückspiel gegen Stoke City in das Endspiel des League Cup einzuziehen. Bevor es demnächst in der Europa League wieder ernst wird, gilt es außerdem, den äußerst mäßigen Zwischenstand in der Meisterschaft zu korrigieren.

 


Video: Bei der Pressekonferenz nach der 0:1-Niederlage gegen Manchester United „erfand“ Jürgen Klopp eine neue Wortkreation auf Englisch. (Quelle: YouTube/SPOX)

 

Da den drei Premier-League-Auftritten seit dem Jahreswechsel lediglich ein einziger Punktgewinn entsprang, ist hier vorübergehend schließlich selbst die als absolutes Minimalziel geltende Qualifikation für die Europa League zunächst einmal in erschreckend weite Ferne gerückt.

 

Wächst Exeter nochmals über sich hinaus?

Namentlich die jüngste 0:1-Schlappe gegen den Erzrivalen Manchester United warf die Reds in ihren Bemühungen bedrohlich zurück – mit jenem Bigpoint bauten die weiterhin auf dem fünften Rang geführten Red Devils ihren Vorsprung auf vorentscheidende sechs Zähler aus.

 


 

Dieser ernüchternde Zwischenstand lässt zugleich jedoch auch keinen Zweifel daran, dass eine weitere Blamage gegen Exeter City das nicht mehr zu toppende Worst-Case-Szenario bedeuten würde: Nach einer solchen Enttäuschung hätte Klopp wohl jeglichen Respekt auf der Insel verspielt.

Die haushohe Favoritenstellung scheint allerdings dafür zu garantieren, dass Klopp vorerst auch weiterhin zum Hoffnungsträger taugt – wenngleich Exeter in der 3. Runde des FA Cups schon einmal vor elf Jahren mit einem Remis bei Manchester United seine Drachentöter-Qualitäten unterstrich.

 



Oliver

wurde schon frühzeitig als Co-Moderator einer TV-Sportsendung auf seine spätere Passion vorbereitet. Nach einer rasch gescheiterten Karriere als Fußballer und einem Abstecher in die Welt der Literaturwissenschaft hat er sich seit dem Jahr 2010 als Texter und Journalist sowohl dem Sport als auch den Sportwetten verschrieben