.
.

die besten Fußballwetten im Test

.

Chelsea : Manchester United – FA-Cup Viertelfinale Quoten


Vorschau und Wettquoten Vergleich zum Spiel FC Chelsea gegen Manchester United im FA-Cup Viertelfinale – Anstoß am Montag, den 13. März 2017 um 20:45 Uhr

 
Das Beste kommt zum Schluss! Der ganz große Knaller im Viertelfinale des englischen FA-Cups steigt am Montagabend (20:45 Uhr) an der Stamford Bridge. Der souveräne Tabellenführer der Premier League, der FC Chelsea, hat Titelverteidiger Manchester United zu Gast. Für United-Coach Jose Mourinho ist es zudem eine Rückkehr an eine alte Wirkungsstätte.

 


zur besten Chelsea Quote bei Betway


 

Der Nach-Nach-Nachfolger des Portugiesen hat die „Blues“ wieder zu alter Stärke geführt. Unter Antonio Conte legt der FC Chelsea bislang eine beeindruckende Saison hin und steht vor dem Gewinn der sechsten Meisterschaft in der Premier League. Chelsea führt die Tabelle nach 27 Runden mit zehn Punkten Vorsprung an.

Die Londoner nützen im Moment die Tatsache, dass es in der vergangenen Seuchensaison nicht einmal für die Europa League gereicht hat, perfekt aus. Ohne internationale Zusatzbelastung konnten sich die „Blues“ von der Konkurrenz absetzen. Die Bilanz von Antonio Conte, der seit Saisonstart das Zepter schwingt, kann sich mehr als sehen lassen.

 

FC Chelsea gegen Manchester United – die Wettquoten im Vergleich

FC Chelsea
Unentschieden
Man United
Sunmaker Logo
1,71
3,45
5,55
Betway Logo
1,80
3,40
5,50
William Hill Logo
1,73
3,40
5,50
Bet365 Logo
1,75
3,60
5,75
Interwetten Logo
1,80
3,60
4,50
Tipico Logo
1,75
3,40
5,20
Bet3000 Logo
1,75
3,50
5,20
Netbet Logo
1,71
3,45
5,60
Ladbrokes Logo
1,75
3,50
5,50
Mybet Logo
1,80
3,40
5,00
Betsafe Logo
1,73
3,65
5,25
Mobilbet Logo
1,71
3,45
5,60
Kulbet Logo
1,76
3,40
5,03
Bwin Logo
1,80
3,30
5,25
Sportingbet Logo
1,727
3,30
5,50
Bet-at-home Logo
1,72
3,35
4,99

 
In 33 Bewerbsspielen setzte es lediglich vier Niederlagen, drei Mal musste sich Chelsea mit einem Unentschieden zufrieden geben. Seit dem Aus im Liga-Pokal gegen West Ham Ende Oktober kassierten die „Blues““nur mehr eine einzige Pleite (0:2 auswärts bei Tottenham Hotspur, Am.).

 

Chelsea bislang souverän

Im FA-Cup gab sich der Leader der Premier League bislang keinerlei Blöße. Zum Auftakt wurde Drittligist Peterborough mit 4:1 besiegt, danach folgte ein 4:0-Erfolg über den Championship-Club Brentford. Zuletzt wurde Wolverhampton aus dem Bewerb geworfen. Das Duell mit Manchester United ist das erste mit einem gleichklassigen Gegner.

 


Video: Der FC Chelsea hatte in der 5. Runde des FA-Cups gegen Wolverhampton zunächst Probleme, setzte sich aber am Ende mit 2:0 durch. (Quelle: YouTube/FATV)

 
Conte dürfte – entgegen früherer Cup-Partien – am Montag seine stärkste Formation aufbieten. Schließlich besteht auch kein Anlass für eine Rotation, da Chelsea nicht international antreten muss. Ein nicht zu unterschätzender Vorteil, denn während Chelsea sich in aller Ruhe auf den Pokalfight vorbereiten kann, musste United in der Europa League ran.

 

United: Einmal Rostov und zurück

Nicht nur die Doppelbelastung dürfte United zu schaffen, die „Red Devils“ mussten am Donnerstag noch dazu im über 3500 Kilometer entfernten Rostov (1:1, Anm.)antreten. Dementsprechend wenig Vorbereitungszeit bleibt dem Titelverteidiger, um sich auf das FA-Cup-Duell mit Chelsea einzustellen.

Man darf gespannt, was für ManUnited wichtiger ist: die Europa League oder der FA-Cup. In der Regel hat für Klubs von der Insel die Pokaltrophäe weitaus größere Bedeutung als der ungeliebte kleine Bruder der Champions League. Zumal der Portugiese mit seinem Ex-Klub noch eine Rechnung offen hat.

 


Bild oben: United muss im FA-Cup-Knaller ohne Zlatan Inbrahimovic auskommen. Manchesters „Spieler des Monats Februar“ wurde für drei Spiele in England gesperrt.

 
Im jüngsten Aufeinandertreffen mit Chelsea musste United eine herbe Klatsche einstecken. Im vergangenen Oktober ging United an der Stamford Bridge mit 0:4 unter. Eine Demütigung, die Mourinho sicherlich nicht vergessen hat. Bei seiner zweiten Rückkehr als Manchester-Trainer soll die Sache deutlich anders laufen.

Die Wettanbieter geben sich nicht unbedingt zuversichtlich, dass ManUnited im FA-Cup die Revanche für die Liga-Pleite gelingen wird. Die „Red Devils“ müssen sich mit der Rolle des Underdogs zufrieden geben. Bisher verläuft die Spielzeit nicht unbedingt nach Wunsch: United rangiert in der Liga-Tabelle lediglich auf Platz sechs und das trotz Investitionen von über 180 Millionen Euro.

 


 

Symbol LupeAm Montag muss Mourinho außerdem auf seinen besten Torschützen verzichten. Zlatan Ibrahimovic, der bisher in 25 Spielen 15 Tore erzielt hat, wurde aufgrund einer Tätlichkeit im Spiel gegen Bournemouth für drei Pflichtspiele in England gesperrt und muss gegen Chelsea zuschauen.

Nimmt man noch den Umstand her, dass United seit elf Spielen einem Sieg gegen Chelsea hinterherläuft, wird klar, warum die „Red Devils“ als Außenseiter nach London reisen.