.
.

die besten Fußballwetten im Test

.

Mainz 05 gegen Darmstadt 98 – Bundesliga Quoten


Vorschau und Wettquoten Vergleich zum Bundesliga Spiel FSV Mainz 05 gegen SV Darmstadt 98 am 25. Spieltag – Anstoß am Sonntag, den 06. März 2016 um 15:30 Uhr

 

Nach dem überraschenden Triumph beim FC Bayern scheint das anstehende Heimspiel fast ein bisschen zu einfach für den FSV Mainz zu sein: In der Coface-Arena bekommt es das Team der Stunde schließlich „nur“ mit dem Liga-Neuling aus Darmstadt zu tun.

Gerade in den letzten Wochen taten die Lilien nur denkbar wenig, um sich für das eine oder andere Pünktchen in der Karnevals-Hochburg zu empfehlen: Mit nur einem Zähler aus den jüngsten vier Partien hat es der Aufsteiger im entsprechenden Zeitraum auf die schwächste Bilanz aller Bundesligisten gebracht.

 

Die Lilien werden durchgereicht

Die akute Punkte-Anämie hat zur logischen Folge, dass es für die Darmstädter zunehmend auch in der Tabelle richtig ungemütlich wird; der einstmals beruhigende Vorsprung auf die Abstiegsplätze ist mittlerweile fast völlig aufgebraucht.

 

Mainz gegen Darmstadt – die Wettquoten im Vergleich

Mainz 05
Unentschieden
SV Darmstadt 98
Bet365 Logo
1,80
3,50
4,50
Interwetten Logo
1,70
3,60
4,70
Tipico Logo
1,80
3,50
4,70
Bet3000 Logo
1,80
3,70
5,20
Netbet Logo
1,80
3,55
4,75
Betsafe Logo
1,80
3,50
4,80
Ladbrokes Logo
1,80
3,50
4,50
Betway Logo
1,80
3,50
4,75
Bwin Logo
1,80
3,50
4,40
Mobilbet Logo
1,80
3,60
4,85
Sportingbet Logo
1,73
3,50
4,50
Mybet Logo
1,80
3,50
4,70
Bet-at-home Logo
1,75
3,46
4,73

 

Da das Polster auf den Relegationsplatz nur noch magere zwei Punkte beträgt, kommt den Lilien der anstehende Auswärtstermin andererseits aber vielleicht auch gerade recht – Rettung können dem Team bekanntlich nur die Abstecher in die gegnerischen Stadien bringen.

Mit 18 der insgesamt eroberten 25 Zähler hat sich die Mannschaft von Dirk Schuster fast drei Viertel ihrer Punkte auf fremdem Territorium gesichert; diese überzeugende Ausbeute wird in der Auswärtstabelle mit einem geradezu unfassbar starken dritten Rang belohnt.

 

bundesliga-bilanz-2015-16-Mainz-Darmstadt

Abbildung oben: Die Mainzer hatten im bisher einzigen Aufeinandertreffen mit Aufsteiger Darnstadt hart zu kämpfen, setzten sich aber auswärts 3:2 durch.

 

Dass es jenseits der Heimat einfach besser flutscht, ist dabei maßgeblich auf die in den Auswärtsspielen deutlich zielstrebiger agierende Offensive zurückzuführen; auf Reisen trafen die Darmstädter bislang mehr als doppelt so oft als am Böllenfalltor ins Schwarze.

 

Im Hinspiel benötigte der FSV noch Fortune…

Dank dieser Bilanzen können sich die 98er nun sogar in Mainz etwas Linderung der zunehmend grassierenden Abstiegsangst erhoffen – zumal man sich trotz aller Heim-Sorgen schon im Hinspiel fast auf Augenhöhe präsentierte.

Bei der letztlich unglücklichen 2:3-Niederlage schnupperte Darmstadt bis zum letzten Atemzug an einem Remis; aufgrund eines versemmelten Elfmeters in der sechsten Minute der Nachspielzeit wurde schlussendlich der untröstliche Sandro Wagner zum tragischen Helden gekürt.

 


 

Seit sich das Hinspiel als eine enge Kiste erwies, haben die Mainzer allerdings einen gewaltigen Satz nach vorn gemacht: Während den Lilien mittlerweile immer öfter die Düse geht, ist den Rheinhessen derzeit keine Aufgabe zu schwer.

 

„Wir haben sehr viel geredet über das Spiel. Nach dem Sieg gegen Leverkusen war ein bisschen Euphorie drin. Ich habe den Jungs gesagt, jetzt wollen wir den nächsten Schritt machen und in München was holen.“

– Martin Schmidt hatte bereits vor dem Anpfiff am Mittwochabend geahnt, dass für seine Mainzer in der Münchener Allianz Arena etwas möglich ist.
 

Mit fünf Siegen aus den letzten sechs Ligaspielen pirschte sich der Klub mittlerweile sogar an den Qualifikationsplatz zur Champions League heran; zumindest jedoch der Einzug in die Europa League nimmt derzeit von Woche zu Woche immer klarere Konturen an.

 

Mainz orientiert sich nach ganz oben

Dass der FSV absolut verdientermaßen im obersten Tabellendrittel zu finden ist, wurde insbesondere in den Duellen gegen die anderen Spitzenklubs unter Beweis gestellt; in der Rückrunde zwang der FSV mit Siegen gegen Gladbach, Schalke, Leverkusen und die Bayern fast die gesamte nationale Elite in die Knie.

Mit Blick auf die reihenweise zur Strecke gebrachten Top-Teams kommt das nun zu bewältigende Heimspiel gegen die Lilien kaum über den Status einer unspektakulären Pflichtaufgabe hinaus; entsprechend sicher wagen die Wettanbieter deshalb die Prognose, dass der Mainzer Höhenflug auch den letzten Auftritt der englischen Woche übersteht.

 



Oliver

wurde schon frühzeitig als Co-Moderator einer TV-Sportsendung auf seine spätere Passion vorbereitet. Nach einer rasch gescheiterten Karriere als Fußballer und einem Abstecher in die Welt der Literaturwissenschaft hat er sich seit dem Jahr 2010 als Texter und Journalist sowohl dem Sport als auch den Sportwetten verschrieben