.
.

die besten Fußballwetten im Test

.

Hamburger SV : RB Leipzig – Bundesliga Quoten 8.9.2017


Vorschau und Wettquoten Vergleich zum Bundesliga Spiel Hamburger SV gegen RB Leipzig am 3. Spieltag – Anstoß am Freitag, den 8. September 2017 um 20:30 Uhr

 
Nachdem der Hamburger SV im DFB-Pokal bereits in der ersten Runde mit einem 1:3 beim Drittligisten Osnabrück aus dem Bewerb gefallen wäre, schien sich für die Hanseaten bereits zum wiederholten Mal eine Horror-Saison anzukündigen.

Schließlich hatte der einzige Klub, der seit Bestehen der Bundesliga stets der höchsten Spielklasse angehört, in den vergangenen Jahren immer wieder bis zum letzten Moment um den Klassenerhalt bangen müssen.

 


zur besten Leipzig Quote bei Interwetten


 

Selbst der 1:0-Heimsieg zum Ligaauftakt gegen den FC Augsburg konnte nicht wesentlich zur Besserung der Stimmung beitragen, da sich Siegtorschütze Nicolai Müller beim Jubel nach seinem Treffer schwer am Knie verletzte und lange ausfällt.

 

Der HSV ist plötzlich obenauf

Aber am zweiten Spieltag gelang den Hamburgern mit dem 3:1-Auswärtssieg beim 1. FC Köln eine große Überraschung, immerhin hatten sich die Geißböcke als Liga-Fünfter der vergangenen Saison erstmals seit 25 Jahren wieder für den Europapokal qualifiziert.

Die Kölner dominierten auch zu Beginn das Spiel, schlugen daraus aber kein Kapital. Anders als der HSV, der in der 29. Minute durch André Hahn und in der 34. Minute durch Bobby Wood zwei Mal eiskalt zuschlug.

 

Hamburg gegen Leipzig – die Wettquoten im Vergleich

HSV
Unentschieden
Leipzig
Sunmaker Logo
4,15
3,55
1,86
Betway Logo
4,20
3,50
1,90
William Hill Logo
3,80
3,50
1,95
Bet365 Logo
3,80
3,60
1,90
Interwetten Logo
3,80
3,40
2,00
Tipico Logo
4,20
3,50
1,90
Bet3000 Logo
4,20
3,70
1,90
Netbet Logo
4,15
3,55
1,86
Bet-at-home Logo
4,05
3,55
1,86
Betfair Logo
4,20
3,60
1,90
Mybet Logo
4,10
3,60
1,90
Betsafe Logo
4,10
3,70
1,88
Ladbrokes Logo
4,00
3,40
1,85
Mobilbet Logo
4,20
3,60
1,90
Kulbet Logo
4,13
3,63
1,91
Bwin Logo
3,90
3,50
1,90
Sportingbet Logo
3,90
3,50
1,90

 

Als nach einer Stunde der ehemalige Kölner und nunmehrige HSV-Kapitän Mergim Mavraj die gelb-rote Karte sah, musste man für die Hamburger Schlimmes befürchten, aber die Mannschaft von Markus Gisdol verteidigte den Vorsprung geschickt.

Erst im Finish gelang Sörensen der Anschlusstreffer für die Kölner, aber als diese auf den Ausgleich drängten, sorgte Lewis Holtby mit dem 3:1 für die endgültige Entscheidung.

Somit rangiert der HSV nach zwei Spieltagen ohne Punktverlust hinter Borussia Dortmund und Bayern München auf dem dritten Tabellenplatz. Damit gehen die Rothosen nun auch mit Selbstvertrauen in das Heimspiel gegen Vizemeister RB Leipzig.

 


Video: Nach dem unerwarteten Auswärtssieg in Köln steht der HSV mit Bayern und Dortund und Aufsteiger Hannover 96 an der Tabellenspitze. (Quelle: YouTube/HSV)

 

Leipzig reißt das Steuer herum

Die Sachsen zeigten sich von der 0:2-Auftaktniederlage in Gelsenkirchen gut erholt und feierten am 2. Spieltag einen klaren 4:1-Heimsieg über den SC Freiburg. Dabei gingen die Gäste zwar in der 23. Minute durch Florian Niederlechner mit 1:0 in Führung, nach der Pause konnten die Leipziger aber ihre Überlegenheit auch in Tor ummünzen, was in der ersten Spielhälfte noch verabsäumt wurde.

 
fussball wetten faviconNationalspieler Timo Werner und Kapitän Willi Orban sorgten innerhalb weniger Minuten für eine 2:1-Führung, die später abermals durch Werner sowie Neuerwerbung Bruma weiter ausgebaut wurde. Somit konnte die Mannschaft von Ralph Hasenhüttl einen kompletten Fehlstart in die Saison verhindern.
 

Ein Spaziergang wird die Reise nach Hamburg für die Leipziger sicherlich nicht. Denn im Volksparkstadion war der HSV zuletzt nur schwer zu besiegen. Von den letzten 13 Heimspielen haben die Hanseaten neun gewonnen und nur ein einziges verloren. Die Niederlage gab es ausgerechnet gegen Absteiger Darmstadt 98, für den dieser 2:1-Erfolg der einzige Auswärtssieg in der gesamten Saison bleiben sollte.

 

Abbildung oben: Zufriedenheit bei Trainer Ralph Hasenhüttl nach dem Heimsieg über den SC Freiburg.
(Quelle: Twitter/RB Leipzig)


 

Das Heimspiel gegen RB Leipzig hatte in der Vorsaison ebenfalls bereits am 3. Spieltag stattgefunden und endete für die Hamburger mit einem 0:4-Debakel.

In der Folge gingen auch die Heimbegegnungen mit Bayern München, Eintracht Frankfurt und Borussia Dortmund überwiegend klar verloren, ehe ab Dezember eine eindrucksvolle Heimserie mit 7 Siegen und 1 Unentschieden gestartet werden konnte, die erst mit der Niederlage gegen die Darmstädter zu Ende ging.

Im Februar 2017 konnten sich die Hamburger mit einem 3:0-Auswärtssieg in Leipzig für die Heimniederlage revanchieren. Somit ist die Bundesligabilanz der beiden Klubs bislang ausgeglichen.

 


 

Bemerkenswert ist nicht nur, dass beide Duelle mit Auswärtssiegen endeten, sondern auch die Tatsache, dass keinem der jeweiligen Heimteams ein Treffer gelang.

Nun wird sich zeigen, ob der HSV diese Serie beenden und womöglich auch nach drei Spieltagen der neuen Saison das Punktemaximum aufweisen kann.

Die Wettanbieter glauben nicht ganz daran und sehen den Vizemeister der Vorsaison in der Favoritenrolle. Bei einem Tipp auf einen Erfolg der Leipziger wird der Wetteinsatz in den meisten Fällen etwa verdoppelt, während ein Heimsieg der Hamburger zum Teil mehr als den vierfachen Wetteinsatz wert wäre.

 

alle Tipps und Prognosen zur Bundesliga

 



Gerald

begann seine Berufslaufbahn in der EDV-Branche, in der er in langjähriger Tätigkeit verschiedene Funktionen ausübte. Später wechselte er das Fach, um sich dem Sport zu widmen. Zunächst als Redakteur mit Vorliebe für Daten, Zahlen & Fakten, was ihn in weiterer Folge an das Thema Sportwetten heranführte. Auf diesem Gebiet lernte er die verschiedenen Online-Wettanbieter kennen und weiß um deren Stärken und Schwächen.